Einladung zur Exkursion an den Phönix-See in Dortmund am 26. August 2017

Liebe Mitglieder, wir laden ein zu einer Exkursion nach Dortmund-Hörde an den Phoenixsee und Umgebung. Der ehemalige Stahlstandort mit Hochöfen und dem typischen Ruhrgebietsdreck prägte über 100 Jahre den gesamten Stadtteil in der Luft und wurde ab 2001 „abgewickelt“. Heute reden wir von einem gelebten und gebauten Strukturwandel, vom Emscherumbau und der Schaffung von neuen Flächen für Freizeitaktivitäten und Industrieneuansiedlungen, aber auch von der Gefahr der Gentrifizierung.An dem Samstag, den 26. August 2017, wollen wir uns das bisherige Ergebnis des Stadtumbaus ansehen: Wie ökologisch ist der Phoenixsee und die Emscher heute tatsächlich? Wie werden der Ortskern von Hörde und die nähere Umgebung in den Strukturwandel mit einbezogen?Unseren Hunger stillen wir im Anschluss bei einem gemeinsamen Essen im Gemeinschaftsraum in einem nahe gelegenen Wohnprojekt.Beginn und Treffpunkt: 14 Uhr auf dem Hörder Burgplatz (Nähe U-Bahn-Haltestelle Hörde Bahnhof, U 41 vom Dortmunder Hbf: 10 min) voraussichtliches Ende: 18 Uhr(in der Nähe U-Bahn-Haltestelle Willem-van-Vlothen-Str.)  Um Anmeldung wird zur besseren Planung gebeten (anmeldung [@] bv-umwelt.de).